Diabetes

Infolge der Zuckerkrankheit treten wegen der erhöhten Blutzuckerkonzentration immer mehr Veränderungen in den Blutgefäßen auf. Auch die Gefäßwände werden in Mitleidenschaft gezogen. Diese Schädigungen können Verschlüsse an der Netzhaut verursachen, gefolgt von einer Unterversorgung der Sehzellen. Bei diesen Erkrankungen spricht man von der diabetischen Retinopathie, welche es in verschiedenen Formen gibt. Der Patient nimmt die Veränderungen im Auge lange Zeit nicht wahr. Erst wenn die Krankheit weit fortgeschritten ist machen sich Sehminderungen bemerkbar. Diabetiker sollten gleich zu Beginn Ihrer Krankheit einen Augenarzt aufsuchen um mit regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen weitere Erkrankungen am Auge ausschließen oder rechtzeitig behandeln zu können.

Nicht proliferative diabetische Retinopathie

Gefäßveränderungen sind hier auf die Netzhaut eingegrenzt. Die Folgen sind unter anderem Blutungen, Ablagerungen und Venenveränderungen. Beeinträchtigungen der Sehkraft liegen meist noch nicht vor.

Proliferative diabetische Retinopathie

Im fortgeschrittenen Krankheitsverlauf werden unnatürlich viele Gefäße neu gebildet die in den Glaskörper wuchern. Das Sehvermögen des Patienten wird dadurch enorm gefährdet da es zu Glaskörpereinblutungen kommen kann.

Diabetische Makulapathie

Neben den geschilderten Krankheitsverläufen kann auch eine Makulapathie auftreten durch die der zentrale Teil der Netzhaut mit den Sehzellen bedroht wird. Wird das nicht verhindert kann eine Erblindung die unmittelbare Folge sein.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Sollten Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen oder Fragen zum genauen Behandlungsablauf haben sprechen Sie und bitte darauf an! Wir stehen Ihnen immer gerne zur Seite wenn es darum geht Sie auch schon im Vorfeld einer Behandlung optimal aufzuklären. Nutzen Sie das folgende Formular um einen Termin mit uns zu vereinbaren (Bitte wählen Sie die Datum und Uhrzeit immer während unserer Öffnungszeiten). Wir werden uns so bald wie möglich bei Ihnen zurückmelden um Ihnen den gewünschten Praxisbesuch zu bestätigen oder gemeinsam mit Ihnen einen alternativen Termin abstimmen.

Sprechzeiten

Montag - Dienstag:
08.00 - 12.00 | 14.00 - 18.00


Mittwoch:
08.00 - 13.00 | Der Nachmittag ist für Operationen reserviert


Donnerstag:
08.00 - 12.00 | 14.00 - 18.00


Freitag:
08.00 - 13.00

OBEN